08.06.2018 Freitag Mobbing im Jugendverband - Erkennen, Vorbeugen, Handeln

Bild: Denise / pixelio.de

Mobbing ist kein neues, sondern schon lange ein Problem. Allein die Erscheinungsformen ändern sich und passen sich den jeweils unterschiedlichen sozialen Zusammenhängen an. Noch immer wird Mobbing häufig nicht erkannt: Es findet heimlich statt oder wird mit harmlosen Streitigkeiten verwechselt. Die Betroffenen beginnen dann oftmals, die Schuld bei sich zu suchen. Dabei ist es entscheidend, Mobbingsituationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnehmen zu ergreifen - denn für die Betroffenen können die Folgen sehr gravierend sein.

Mit dem Seminar möchten wir insbesondere die Ansprechpersonen für sexualisierte Gewalt erreichen. Die Grenzen zwischen sexualisierter Gewalt und Mobbing verschwimmen oftmals, beispielsweise greifen Mobber/innen immer wieder auch zu sexualisierten Grenzverletzungen. Entsprechend müssen wir auch für die Intervention in Mobbing-Fällen vorbereitet sein. Die Verhinderung sexualisierter Gewalt kann nur dann erfolgreich sein, wenn wir allen Formen von Grenzverletzungen und Gewalt klar entgegentreten. Wir möchten entsprechend verstärkt auch Mobbing in unsere Präventionskonzepte integrieren.

Das Seminar findet vom 05.-07.10.2018 in Bad Nenndorf statt. Weitere Infos findest du in der Ausschreibung!

Kategorie(n)
Pressemitteilung

Von: Anne-Kathrin Pöhler

E-Mail an Anne-Kathrin Pöhler:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden