Seminarangebot

„WAS TUN?“ - Prävention sexualisierter Gewalt in der Jugendverbandsarbeit

Sexualisierte Gewalt und Kindeswohlgefährdung sind gesamtgesellschaftliche Probleme, die auch vor der Kinder- und Jugendverbandsarbeit nicht Halt machen. Daher wollen wir in diesem Grundlagenseminar gemeinsam erarbeiten, wie die Prävention sexualisierter Gewalt gegen Mädchen und Jungen aussehen kann und wie verschiedene Ansätze und Methoden der Präventionsarbeit in den Kinder- und Jugendverbandsalltag integriert werden können. Außerdem werden wir klären, wie wir auf die Vermutung einer Kindeswohlgefährdung angemessen reagieren können. 

Inhalte und Ziele des Seminars:

  • Wo beginnt sexualisierte Gewalt? Was ist kein sexueller Missbrauch?
  • Wer sind die Täter/innen und welche Strategien nutzen sie?
  • Was macht den Betroffenen eine Offenlegung so schwer?
  • Wie können Unterstützende dabei hilfreich reagieren?
  • Welche Unterstützung und Vernetzung brauchen die Helfer/innen?
  • Was bedeutet Prävention? Wie kann diese in die alltägliche Arbeit praktisch integriert werden?

An wen richtet sich das Seminar?

Teamer/innen der Jugendverbände, Vorstände, Arbeits- und Projektgruppenmitarbeiter/innen, hauptberufliche Mitarbeiter/innen 

Unsere Referentin: Brigitte Braun

Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin M.A. (DGSv), qualifizierte Fortbildnerin, Lehrbeauftragte verschiedener Hochschulen. Seit mehr als 30 Jahren im Arbeitsbereich Sexualisierte Gewalt gegen Mädchen, Jungen und Frauen tätig, sowie als Fachreferentin für Prävention von (sexualisierter) Gewalt.

Wann und wo:

10. - 12.11.2017, Jugendherberge Bad Hersfeld (Hessen)

Start: Freitag 18.00 Uhr;
Ende: Sonntag 13.00 Uhr

Anmeldung: info@dlrg-jugend.de

Kosten: 75 EUR für Mitglieder